Informationen für Personen mit Immunschwäche

Grundimmunisierung

Die Grundimmunisierung beinhaltet für Personen mit Immunschwäche drei Impfungen, weil der Impfschutz nach 2 Impfungen meist ungenügend ist.

Gemäss BAG-Empfehlungen gilt dies für:
▪ Personen mit schwerer Immunschwäche (Immunsuppression)
▪ Personen nach Stammzellentransplantation
▪ Personen die Medikamente einnehmen, die das Immunsystem schwächen

Auffrischimpfung

Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt Menschen mit einem stark geschwächten Immunsystem eine weitere Auffrischimpfung, ungeachtet der Anzahl vorheriger Impfungen. Der Abstand zur letzten Impfung muss vier Monate betragen. Voraussetzung dafür ist, dass die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt davon ausgeht, dass die Person auf die Impfung anspricht. Für die Terminbuchung (kein Walk-in) brauchen wir ein ärztliches Zeugnis der behandelnden Ärztin oder des behandelnden Arztes mit Angabe des Anwendungsgrundes.

Bitte informieren Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt für eine Voranmeldung und Bereitstellung der nötigen Dokumenten.

Weitere Information für Personen mit Immunschwäche finden Sie hier.